Tierschutzverein St. Georgen u.U. e.V.
Gemeinsam stark für Tiere!

2011 Arbeitstag unserer Kindergruppe im Tierheim DS

Kennt Ihr Schnitzel?

Unter diesem Motto sind am 03.10. 9 gespannte und einsatzbereite Kids der Kindergruppe des Tierschutzverein St. Georgen nach Donaueschingen aufgebrochen. Ziel war unser Kreistierheim, in dem alle Fund- und Abgabe-Tiere des Schwarzwald-Baar-Kreises ein vorübergehendes neues Zuhause finden. Die Kids wollten einmal einen Arbeitstag im Tierheim erleben und die Tierpfleger bei ihrer Arbeit unterstützen. Und natürlich, um Schnitzel kennen zu lernen, das Tierheim-Schwein, das schon viele Jahre sauvergnügt im Tierheim wohnt und eigentlich der Meinung ist, es wäre ein Hund..... Empfangen wurden wir von der Kreistierheimleiterin Nadine Vögel und ihrem Team. Sie teilte die Kinder und auch die mitangereisten Betreuungspersonen in Gruppen ein und unter Anleitung der Tierpfleger ging es dann an die Arbeit. Zuerst mußten die Hunde, Katzen, Hasen und Meerschweinchen gefüttert werden, danach wurden Körbchen, Schlafdecken und leere Futternäpfe eingesammelt und gereinigt. Die Hundezwinger mußten mit dem Hochdruckreiniger abgespritzt werden, Katzentoiletten gesäubert, Katzenzimmer gefegt und Körbe desinfiziert, Ställe gesäubert und Scheiben geputzt werden. Die Tierpfleger nahmen sich hier viel Zeit, die Tätigkeiten und die Hintergründe genau zu erklären. Auch bei der anschließenden Teambesprechnung durften die Kids dabei sein, ihre eigenen Eindrücke, die sie während der Arbeit gesammelt hatten, schildern und dabei lernen, wie wichtig die Infos über Besonderheiten oder Auffälligkeiten sind, die vom jeweiligen Verantwortlichen an alle Tierpfleger weitergegeben werden müssen.
Nach den notwendigen Pflichten und einer leiblichen Stärkung ging es dann an die begeisterte Kür: Gassigehen mit den Hunden und spielen und schmusen mit den Katzen. Ein besonderes Highlight hatte Tierheimleiterin Frau Vögel dann noch für einen Teil der Gruppe parat: sie durften ein Gehege für momentan besondere Tierheimbewohner präparieren: 2 Eichhörnchenbabys, die nun groß genug sind, eine eigene Behausung zu beziehen. Ihr Kobel war bei einer Baumfällaktion heruntergefallen und nur diese beiden überlebten diesen Sturz und wurden ins Tierheim gebracht.
Alle. Kinder und Betreuer waren sich einig: es war ein toller und lehrreicher Vormittag!




Weitere Fotos in unserer Fotogalerie!